Tausende schauten dabei zu

Konzert-Skandal: Robbie Williams unterschrieb auf ihren Brüsten

Als Robbie Williams am Montagabend in Dresden ein Konzert gab, war er nicht der einzige Star des Abends: Ein nackter Zwischenfall sorgte nämlich für Aufsehen.

Robbie Williams begeistert mit seinen 43 Jahren immer noch die Massen. Das stellte er zuletzt auch bei einem Konzert im Dresdner DDV-Stadion unter Beweis.

Rund 22.000 Fans jubelten dem Superstar zu. Darunter befand sich jedoch auch eine, die es mit einer recht eindeutigen Botschaft auf den Frauenschwarm abgesehen hatte.

Kurioses Fan-Plakat: "Please sign my small tits"

Eine Zuschauerin hielt nämlich ein Plakat mit der Aufschrift "Please sign my small tits" (dt.: Bitte unterschreibe auf meinen kleinen Brüsten) in Richtung des Sängers. Unter der Aufforderung waren auch noch eben diese abgebildet. 

Hier zeigt die junge Frau ihr Plakat vor der Show:

Robbie Williams ließ sich die frivole Einladung nicht zweimal sagen: Im nächsten Augenblick kletterte er bereits von der Bühne herab und wandte sich der Frau mit dem Plakat zu.

Diese ließ sich nicht lange bitten, zog ihr schwarzes Top nach oben und reckte dem Weltstar ihre nackten Brüste entgegen. Für Herrn Williams schien die Situation weniger aufregend zu sein - vermutlich war es für ihn nicht das erste Mal, dass ein weiblicher Fan solche Forderungen stellt. Er griff beherzt zum Filzstift und signierte die nackte Haut. Die ganze Aktion wurde von Kameras begleitet und auf der riesigen Leinwand gezeigt, wo tausende Fans zusehen konnten.

Viele fragten sich vermutlich: Wer ist diese Frau? Und was steckt hinter der Aktion? Doch auch auf diese Fragen gibt es eine Antwort.

Skandal bei Konzert von Robbie Williams: Wer ist die Nackte?

Bei dem Fangirl mit dem skurrilen Plakat handelt es sich um kein unbeschriebenes Blatt. Die Dame heißt Ines Anioli, kommt aus Berlin, und ist auf Instagram, YouTube und Facebook vertreten, wo sie sich selbst als "Youtubenutte" bezeichnet.

Weitere Recherchen führen zum Ergebnis, dass Frau Anioli Tiere mag, auf "große Penisse" steht und sich vegan ernährt. Auf ihrer Instagram zeigt sie neben den besagten "Sign my small tits"-Bildern auch allerhand weitere Aufnahmen, die wohl nur knapp an der Instagram-Zensur vorbeigeschrammt sind.

Aber auch ihr YouTube-Kanal "OlgaSays" ist nicht wirklich jugendfrei. In ihren Videos spricht sie über Sexualpraktiken, macht Tests mit Gleitgel und "Vibrator-Challenges". Mit dabei ist oft Model-Kollegin Leila Lowfire (24). Zusammen haben Anioli und Lowfire auch einen eigenen YouTube-Kanal mit dem eindeutigen Titel "Sexvergnügen", bei dem sie auch über ihr privates Sexleben plaudern.

Hier sehen Sie nochmal die Nackt-Aktion beim Konzert im Video:

mil

Hoppala! Busen-Blitzer und sexy Outfits bei Stars und Models

Rubriklistenbild: © Instagram / @inesanioli

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare