Schon zweimal gesperrt

Model klagt an: "Ich bin zu sexy für Instagram"

Elle Johnson hat ein Problem: Ihr Instagram-Konto wurde bereits zum zweiten Mal gesperrt. Geht das Glamour-Model mit diesen freizügigen Bilder etwa zu weit?

Laut eigenen Aussagen sei Elle Johnson wohl "zu sexy" für Instagram. Kein Wunder - bei diesen Bildern. Doch eigentlich bedeckte das Model das Mindeste, so wie es die Keuschheits-Richtlinien der Seite vorschreiben. Nun beschwert sie sich auf Twitter über die ungerechte Behandlung.

Zu sexy für Instagram: Model fühlt sich ungerecht behandelt

Immerhin ist es bereits das zweite Mal, dass die Bilder der blonden Schönheit aus Park City in Utah auf Instagram gesperrt wurden. Bereits im Januar wurde ihr Account gemeldet und kurze Zeit später abgeschaltet.

Nach der Prüfung wurde es wieder freigeschalten - und nun wieder gesperrt, zum Leidwesen der rund 420.000 Fans. Der Grund: Verletzung der Community-Richtlinien. Momentan ist ihr Konto wieder aktiv - nur für wie lange?

Nun fühlt sie sich ungerecht behandelt - schließlich entblößte sie keine Intimzonen oder Brustwarzen auf ihren Bildern. Auf Twitter vergleicht sie sich nun sogar mit dem Passagier, der vor kurzem scheinbar willkürlich aus einer Maschine der United Airlines geworfen wurde.

Fragwürdige Zensur bei Instagram

Im Gespräch mit der DailyMail sagt das Model, dass Instagram nur "manche Fotos von weiblichen Nippeln" zensiere, andere hingegen nicht. "Das Problem ist, dass die Richtlinien der Instagram-Community unterschiedlich durchgesetzt werden. Einige Nutzer sind deutlich außen vor. Andere nicht. Alle Community-Mitglieder sind gleich, aber manche sind gleicher als andere."

Doch hinter der Zeigefreudigkeit steckt mehr: Johnson setzt sich für die Rechte von Frauen ein, vor allem das Recht darauf, ihren Körper zeigen zu dürfen. Dazu initiierte sie sogar die Kampagne "free the cleavage" (dt.: Befreit den Ausschnitt). Ob Instagram da in Zukunft mitspielen wird?

Immer wieder zensiert Instagram Bilder, die gegen die Richtlinien verstoßen. Auch Britney Spears zeigte sich vor kurzem im knappen Bikini auf ihrem Profil - knapp an der Zensur vorbei.

mil

Hoppala! Busen-Blitzer und sexy Outfits bei Stars und Models

Rubriklistenbild: © twitter.com / Elle Johnson

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare