"Leute machen so etwas?"

Game of Thrones-Star lernte in Drehbuch, was Oralsex ist

+
Sophie Turner spricht in einem Interview über ihre Sex-Erlebnisse bei Game of Thrones.

Als die erste Staffel der Erfolgsserie "Game of Thrones" ausgestrahlt wurde, war Sophie Turner gerade mal 15. Als "Sansa Stark" erlebte sie so einiges am Set.

Ihre Fans kennen Sophie Turner als eine der Hauptdarstellerinnen der Fantasy-Serie "Game of Thrones". Dabei spielt die 21-Jährige die Rolle der Sansa Stark, die in der Serie von HBO viele Erfahrungen macht, um die man sie nicht beneidet.

In der Serie ist sie zu Beginn ein unschuldiges Mädchen, welches im weiteren Verlauf als Spielball mächtiger Männer benutzt wird - auch sexuell. Doch immer mehr entwickelt sich der Charakter zu einer starken Frau, die weiß, was sie will und ihre Anziehungskraft und ihren Einfluss zum Selbstzweck ausspielt.

Sophie Turner: Sexuelle Aufklärung via Game of Thrones-Drehbuch

In einem Interview mit der britischen Sunday Times spricht die junge Schauspielerin über ihre Sex-Erfahrungen am Drehort. Dabei gibt sie auch intime Details preis. Das Drehbuch diente ihr nämlich auch zur sexuellen Aufklärung. "Als ich das Drehbuch gelesen habe, hörte ich zum ersten Mal von Oralsex. Ich dachte mir: 'Wow! Leute machen so etwas? Das ist ja faszinierend!'"

Die meiste Zeit ihrer Jugend verbrachte die britische Darstellerin am Set der Serie, die viele Millionen Fans rund um den Globus hat. Verständlich, dass die teils sehr expliziten Szenen sie geprägt haben. In der fünften Staffel wurde eine sehr brutale Sexszene mit ihr gezeigt, die weltweit für einen Aufschrei sorgte.

In Interview mit der Sunday Times erklärte Turner, dass sie zunächst glaubte, dass die grausame Szene gar nicht wirklich verwendet wurde. Doch sie irrte sich, und jetzt kann sie sogar positive Aspekte daraus ziehen. "Diese Dinge passieren und sie passieren immer wieder, und wenn wir sie als Tabu behandeln, wie sollen dann Menschen die Kraft haben, sich zu äußern und zuzugeben, dass ihnen dies widerfahren ist?"

Bei den schwierigen Szenen habe ihr ihre Beziehung mit dem Musiker Joe Jonas sehr geholfen. Diese "sehr private Beziehung" habe ihr geholfen, die Erfahrungen zu verarbeiten und auch ihre Unsicherheit hinter sich zu lassen.

Passend zum Thema: Auch Model Amber Rose veröffentlichte vor kurzem ein sehr privates Geständnis.

Voller Körpereinsatz! So heiß sind echte Sexszenen in Filmen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare