Hinter den Kulissen

Gruppensex-Partys in England: So wild sind sie wirklich

+
Bei den Swinger-Parties treffen sich junge und reiche Briten.

Swinger-Partys erfahren immer mehr Zulauf in Großbritannien - und die Teilnehmer werden immer jünger. Was reizt sie an den wilden Gruppensex-Partys?

Viele junge Frauen und Männer in Großbritannien treffen sich in edlen Loft-Apartments, protzigen Villen, in exklusiven Nachtclubs oder auf der Luxusyacht - um dort hemmungslosen Sex mit möglichst vielen Partnern zu haben.

Das Klischee der Swinger-Party mit älteren Teilnehmern ist dort jedoch nicht mehr aktuell: Immer mehr jüngere Menschen leben dort ihre sexuellen Fantasien aus. Doch auch in Deutschland gibt es eine Welle der Freizügigkeit bei jungen Menschen, wie tz.de berichtet.

Im Gespräch mit der Zeitung "Daily Star" berichten Gruppensex-Fans von ihren Erlebnissen.

"Generation Sex": Exklusive Porno-Partys in Großbritannien

Organisierte Orgien sind nicht mehr in der Schmuddel-Ecke anzusiedeln - zumindest soll es so den Anschein machen. Hinter vielen Partys wie "Silver Kittens" oder "Kinky Salon" stecken professionelle Veranstalter, welche weder Kosten noch Mühen scheuen, um die Wünsche der Teilnehmer zu befriedigen. "Man fühlt sich ein bisschen wie ein Pornostar", berichtet eine Orgien-Teilnehmerin der Zeitung.

Oft beginnen die Abende wie gewöhnliche Cocktail-Parties. Die Gäste haben sich in Schale geworfen, trinken und amüsieren sich. Doch es bleibt nicht beim Small Talk.

In manchen Clubs, wie beispielsweise "Killing Kittens", herrscht Maskenpflicht, um etwas Diskretion zu wahren. In anderen hingegen geht es nicht ganz so nobel zu: Hier müssen sich Gäste mit Matratzen auf dem Boden anstatt überdimensionalen Betten zufriedengeben. Dafür stünden Schalen mit Kondomen bereit.

Die wenigsten Gäste tauschen übrigens ihre Privatnummern aus - was hinter den geschlossen Türen passiert, soll auch dort bleiben. Wichtig: Der Sex muss einvernehmlich stattfinden.

Welche Menschen nehmen an Sex-Partys teil?

Sowohl Pärchen als auch hedonistische Singles sind dort anzutreffen, um Hüllen und Hemmungen fallen zu lassen. Meistens sind dabei sogar die Frauen in der Überzahl. Doch nicht jeder darf teilnehmen: Ein attraktives Äußeres ist obligatorisch, ebenso wie ein Alter unterhalb der 40.

Unter den männlichen Teilnehmern finden sich normalerweise die junge und reiche Elite des Landes: Geschäftsleute, Bänker oder Anwälte. Die Männer greifen oft auf Viagra zurück, um während den stundenlangen Partys nicht schlapp zu machen. Viele Frauen seien bisexuell, berichtet die Zeitung. Viele Teilnehmer kommen auch von außerhalb des Landes, um die exklusiven Veranstaltungen zu erleben.

Auch in Deutschland verabreden sich Menschen zum Gruppensex. So kam es vor kurzem zu einem Vorfall in einer öffentlichen Sauna, wie tz.de berichtete. Und in Frankreich gibt es sogar einen Campingplatz nur für Swinger.

mil

Hoppala! Busen-Blitzer und sexy Outfits bei Stars und Models

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare