Fester Griff

Dank dieses abenteuerlichen Tricks kann Er sofort länger

+
Ein sanfter Zug kann Ihnen eine Extra-Runde bescheren.

Beim Bettsport ist das Ziel der meisten Männer die Verlängerung. Gibt es tatsächlich Handgriffe, die frau machen kann, damit er länger kann?

Wenn er vor ihr zum Höhepunkt kommt, ist die Enttäuschung häufig groß. Kann man dagegen eigentlich etwas tun? Ein abenteuerlicher Trick verspricht Abhilfe.

Japanischer Hoden-Zug

Der "Sex"perte Mike Kleist, Autor des Bestsellers "Geheimwissen. Männlicher Multi-Orgasmus" nennt den Hoden-Zug als Waffe gegen den vorzeitigen Höhepunkt. "Dazu müssen Sie den sogenannten Hoden-Zug korrekt und kurz vor dem männlichen Orgasmus anwenden", erklärt Kleist. Dieser Trick wird auch Japanischer Hoden-Zug genannt.

So funktioniert der Hoden-Zug

Gegenüber Bild erklärt Prof. Frank Sommer, Urologe und Experte für Männergesundheit am UKE in Hamburg: "Daumen und Zeigefinger wie einen Ring um den Hodensack legen und diesen äußerst gefühlvoll und nur leicht runter, also weg vom Körper ziehen. Es darf auf keinen Fall wehtun, da sonst ein sogenannter vaso-vagaler Reflex ausgelöst werden kann."

Dieser Reflex, der unter anderem durch plötzlichen Schreck oder Schmerzen ausgelöst wird, kann den Mann sogar bewusstlos ma chen. "Das passiert aber nur, wenn man zu fest am Hodensack zieht," wiegelt Sommer ab.

Warum funktioniert der Hoden-Zug?

Hintergrund ist, dass der Hoden kurz vorm Samenerguss in Richtung Körper gezogen wird. Mit dem sanften Gegenzug wird dies verhindert und der Mann kann noch eine Extra-Runde drehen.

Lesen Sie auch: Swinger pilgern nach Las Vegas, um die größte Fummelparty der Welt zu feiern.

Ananassaft und Eiweißspender: Sieben Mythen über Sperma

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare