Von wegen Konkurrenz

Micaela Schäfer über YouTube-Katja: "Sie zeigt ja nicht ihre ..."

+
Im Interview beantwortete Micaela Schäfer allerhand unangenehme Fragen - und anderem zu Katja Krasavice.

Ob Nackt-YouTuberin Katja Krasavice mit ihren expliziten Filmchen Micaela Schäfer vom deutschen Erotik-Thron stoßen wird? In einem Interview packt Micaela aus.

Was wohl Deutschlands bekannteste Nacktschnecke Micaela Schäfer von der jüngeren Katja Krasavice hält, die mit ihren freizügigen Videos auf YouTube so viel nackte Haut zeigt, wie es die Zensurrichtlinien zulassen? In einem Interview wird der Vorzeige-Erotikstar dazu Stellung nehmen - und auch weitere Fragen beantworten. Dabei hat die 34-jährige Micaela für ihre Verhältnisse sogar relativ viel Kleidung am Körper: Ein schwarzer Spitzen-BH und eine lange Hose. Woher denn diese neue Züchtigkeit, Frau Schäfer?

Micaela Schäfer beantwortet unangenehme Fragen - und plaudert aus dem Nähkästchen

Das besondere an dem Interview, welches auf dem YouTube-Channel "World Wide Wohnzimmer" veröffentlicht wurde: Es handelt sich um ein sogenanntes "Hater-Interview", bei dem eher unangenehme Fragen beantwortet werden müssen. Und da wird Micaela auch gleich von einer Computer-Stimme mit einer solchen konfrontiert: "Hallo du bumsbares Busenluder! Wie lebt es sich damit, wenn man die eigenen Schuhe nur dann sieht, wenn man sie ausgezogen hat?"

Doch Micaela reagiert im Verlauf des Interviews recht souverän, antwortet auf sämtliche Fragen - natürlich auch zu ihren unzähligen Schönheitsoperationen. Und die Fragen haben es wirklich in sich "Was ist größer: Der Luftanteil in deinem Kopf oder der Silikonanteil in deinen Brüsten?" Micaela lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und reagiert charmant und professionell.

Schließlich geht es auch um die YouTube-Blondine Katja Krasavice. Und tatsächlich, Micaela Schäfer, die vor kurzem ihren 34. Geburtstag auf ihre ganz eigene Art feierte, hat eine Meinung über ihre jüngere Kollegin, welche im Video auch "Deutschlands natürlichste YouTuberin" tituliert wird. Und Micalea ist sogar sichtlich angetan vom Talent der Erotik-Barbie aus Leipzig, die gerade mal 21 Jahre alt ist, vor kurzem ihren eigenen Nackt-Kalender vorgestellt hat und demnächst auch ihre erste Single veröffentlicht - mit dem Namen "Doggy". Dabei gehe es jedoch weniger im süße Hündchen, sondern um ihre Lieblingsstellung, wie sie in einem Interview verrät.

Von wegen Konkurrenz! Das hält Micaela Schäfer von Katja Krasavice

"Also Katja Krasavice finde ich super," plaudert Micaela. "Ich habe sie auch schon mal getroffen und könnte mir auch vorstellen, mal was mit ihr zusammen zu machen." Was damit wohl gemeint sein könnte?

Damit Sie es nicht tun müssen: tz.de recherchierte für Sie, ob es Nacktbilder von Katja Krasavice gibt.

Konkurrenz scheint zwischen den Damen jedenfalls nicht zu herrschen. Schließlich erklärt Micaela: "Ich lege auf und sie macht Social Media." Das sei schon mal ein gravierender Unterschied.

Wichtiger noch: "Sie zieht sich ja auch nicht aus." Stimmt, in puncto Nacktheit kommt niemand an Micaela Schäfer vorbei - und bei YouTube gibt es ja auch gewisse Grenzen, an die man sich halten muss.

Passend dazu: Geht's noch? Youtube-Katja lässt sich öffentlich begrapschen.

Allerdings hätte Micaela auch nichts dagegen, (noch) mehr von Katja Krasavice zu sehen, als sie eh schon stolz in ihren Videos präsentiert: "Sie zeigt ja nicht ihre Möpse, obwohl ich schon gern ihre Möpse sehen würde. Ich glaube die sehen bestimmt ziemlich geil aus." Naja, vielleicht kommt es ja wirklich noch zu einer Schäfer-Krasavice-Produktion, bei der dann auch Micaela auf ihre Kosten kommt. Die Fans beider Damen dürfte es zumindest freuen. Immerhin veröffentlichte Micaela vor kurzem einen schlüpfrigen Video-Clip bei Facebook, in dem zwei Frauen in der Hauptrolle spielen.

Hier das komplette Hater-Interview:

Hier zeigt sich Micaela Schäfer als heiße Baywatch-Nixe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare