Expertin gibt Tipps

Nicht gut bestückt? Wie Mann trotzdem davon profitieren kann

+
Tote Hose - weil der kleine Freund zu kurz ist? Muss nicht sein.

Nur wenige Männer leiden unter einem sogenannten Mikro-Penis. Dabei gibt es Methoden, wie Sie im Bett trotzdem nicht den Kürzeren ziehen.

Viele Männer machen sich darüber lustig - doch einige können da nicht lachen: über das Leben mit einem kleinen Penis. Immerhin ist die Länge des besten Stücks ausschlaggebend für das Liebesleben, heißt es. Ein entsprechend kurzes Glied schränke nicht nur die Möglichkeiten ein, sondern erschwere auch generell die horizontalen Aktivitäten. Ganz zu schweigen von der Herausforderung, die passende Partnerin dafür zu finden. Auch psychische Folgen wie Unsicherheit und Scham können die Folgen sein - und letztlich sogar zum totalen Stillstand im Bett führen.

Expertin gibt Tipps für Männer mit Mikropenis

Das Vorkommnis von Mikropenissen ist mit 0,6 Prozent verschwindend gering, wie der englische Mirror schreibt - doch die daraus entstehenden Belastungen können belastend bis stark einschränkend sein, vor allem in unserer "size-matters"-Gesellschaft. Dass dabei jedoch nicht Schluss mit lustig sein muss, erklärte nun die Sex-Therapeutin Elizabeth McGrath.

Auch interessant: Eine Studie hat aufgedeckt, wie viele beim Schäferstündchen wirklich zum Höhepunkt kommen.

Dabei vertraut die Sexpertin auf ihre eigenen Behandlungsmethoden mit "nicht-genitalen" Berührungen im bekleideten Zustand. Außerdem hilft es, über die eigenen Probleme und Ängste zu reden. "Ich glaube, dass man durch Gespräche, was Sex oder Beziehungen angeht, sehr viel erreichen kann".

Es gehe auch um die Vorstellungen, die man von sich und seinem Körper hat. "Meistens sind es die Gedanken, die Menschen herunterziehen, wenn sie darüber nachdenken, wie guter Sex sein soll. Und das ist ein ganz kleiner Bereich", meint McGrath. "Für jemanden mit einem Mikropenis oder seinen Partner kann es sehr schmerzhaft sein, nicht in diesen Bereich zu fallen."

Passend dazu: Dieser Mann ist andererseits äußerst gut bestückt - und hat damit auch so seine Probleme.

Doch es gibt einige Tricks, wie das Liebesleben dennoch funktionieren kann. Viel habe dabei mit Reibung zu tun, sei es außerhalb oder innerhalb der weiblichen Intimzone. Und dann können sich Pärchen noch überlegen, was denn sonst noch alles zu zweit Spaß macht. "Versucht es als Möglichkeit zu sehen, neue Dinge auszuprobieren, anstatt sich auf eine bestimmte Sache zu fokussieren". Auch Oralverkehr sowie den Gebrauch von Erotik-Spielzeug stellt die Expertin als einen sinnvollen Ersatz zum konventionellen Verkehr dar.

Dabei steht nach wie vor der Spaß und der Wohlfühl-Faktor im Vordergrund. Man sollte nicht auf Spielzeug zurückgreifen, um sich endlich "normal" zu fühlen. Männer brauchen sich schließlich nicht stressen zu lassen, da dies die Vorstellung, nicht gut genug zu sein, nur verstärke.

Zum Weiterlesen: In unserem großen Penis-Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie über das beste Stück des Mannes wissen müssen.

Ananassaft und Eiweißspender: Sieben Mythen über Sperma

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare