"Peegasm"

Das steckt hinter neuem schlüpfrigen Trend - doch Ärzte schlagen Alarm

+
Auf dem Klo sitzen - und einen Orgasmus bekommen? Viele Frauen kennen das. (Symbolbild)

Der neueste Trend für zwischen den Laken soll frau einen unglaublichen Höhepunkt bescheren. Doch jetzt warnen Ärzte vor den gesundheitsgefährdenden Folgen.

  • Sextrends kommen und gehen - doch der aktuellste sorgt vor allem gerade beim schönen Geschlecht für mächtig Furore - und auch Ärger. 
  • Experimentierfreude in der Horizontalen ist sicherlich gut und auch förderlich (für die Beziehung). 
  • Doch manche sündigen Spielereien können gesundheitsgefährdend sein.

"Peegasm": Urin zurückhalten - und kommen? Reddit-Nutzer packen aus

So wie der aktuellste Sextrend, der für unglaubliche Orgasmen sorgen soll, aber der auch seine Tücken hat, wie jetzt Mediziner warnen. Beim sogenannten "Peegasm", einer Mischung aus den englischen Begriffen für "pinkeln" und "Orgasmus" wird ein Mini-Höhepunkt durch das Zurückhalten von Urin bei Frauen hervorgerufen.

Auch interessant: Paar dreht Hardcore-Schmuddelfilm während Autofahrt - es endet lebensgefährlich.

So wie bei der Freundin eines Reddit-Nutzers, die zum Orgasmus kommt, wenn sie den Urin sehr lange zurückhält und sich schließlich auf dem stillen Örtchen erleichtert. Dabei entsteht ein kurzer Schauer von der Wirbelsäule bis zum Kopf, den manche Frauen in den Kommentaren sogar als "komplette Körpermassage" erfahren haben wollen. Andere Userinnen empfinden es dagegen weniger als ein Höhepunkt, sondern vielmehr als ein angenehmes Gefühl im Rücken.

Lesen Sie hier: "Ich musste schon …": Zwei Frauen berichten über krasse Erfahrungen beim Mundspiel.

Angeblich soll der Mini-Höhepunkt durch die Stimulierung der Nerven im Beckenbereich erreicht werden, wenn der starke Druck in der Blase nachlässt. Empfehlenswert ist das allerdings nicht. Zumindest, wenn es nach Experten geht.

Erfahren Sie hier: Männer, stark bleiben! Darum stöhnen Frauen beim Schnackseln wirklich.

Ärzte schlagen Alarm - darum ist "Peegasm" schädlich

Wer nämlich nicht rechtzeitig auf Toilette geht, dem droht am Ende eine massive Blasenentzündung, schlagen Ärzte jetzt Alarm. Schließlich können sich im lange angestauten Urin Keime leichter und schneller vermehren. Mit der Folge, dass sich gefährliche Infektionen im Unterleib ausbreiten. Neben schmerzhaften Blasenentzündung können sogar Nierenschäden entstehen, warnen Mediziner abschließend.

Lesen Sie auch: Kosmetikerin aus München: So fühlt es sich an, mit mehr als 200 Männern zu schlafen.

sap

Daniela Katzenberger hüllenlos: ihre heißen Jugendsünden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare