Studien decken auf

Ihre Stimme verrät, wie es im Bett läuft

+
Die richtige Stimme kann verführerisch sein.

Unsere Stimme entscheidet über unsere Wirkung auf das andere Geschlecht. Frauen fallen dabei oft herein, Männer hingegen liegen instinktiv richtig.

"Hasta la vista, baby!" Welche Frau kann einer tiefen Macho-Stimme wie der des Hollywood-Terminators Arnold Schwarzenegger widerstehen? Wohl kaum eine.

Sollten sie aber, sagt eine Studie dreier Wissenschaftler von der University of Western Australia. Demnach haben Männer mit tiefen Stimmen einen höheren Testosteronspiegel als Geschlechtsgenossen mit Knabenstimme. Wenn dieser zu hoch ist, leidet darunter aber die Spermienzahl und somit die Fruchtbarkeit. Bleiben Arnie immer noch Macht, Muskeln und Geld als Argumente...

Damenwelt darf quietschen und piepsen

Und wie sieht es bei der Damenwelt aus? Eine ähnliche Studie der UCLA besagt, dass Männer auf hohe und quietschige Frauenstimmen stehen (nachzulesen im Buch „Nackte Frauen sind gut fürs Gehirn“ von Claus-Eckart Schmidt). 

Mit dieser Vorliebe liegen sie allerdings richtig. Denn: Je näher der Eisprung im Menstruationszyklus der Frau rückt, desto höher wird ihre Stimme - auch wenn es sich dabei nur um Nuancen handelt. Frauen mit hohen Stimmen sollen tendenziell sexuell aktiver als andere Partnerinnen sein.

Doch Vorsicht: Frauen sind sich dieses Zusammenhangs angeblich durchaus bewusst. Männer sollten also überlegen, ob ihre Herzensdame künstlich piepst...

Hier können Sie nachlesen, was seine Lieblingsstellung über den Charakter verrät. Und hier erfahren Sie, welche weiteren Faktoren für die Attraktivität entscheidend sind.

Studie enthüllt: Das sind die sexuell offensten Städte der Welt

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.