Perfektes Flirtrevier für Singles

Auf diesen Weihnachtsmärkten flirtet sich’s am besten

+
Der Weihnachtsmarkt ist das perfekte Flirtrevier - doch auf welchem flirtet es sich am besten?

Funkelnde Lichter, verführerische Düfte und reichlich Alkohol: Auf dem Weihnachtsmarkt kann man eigentlich nur gute Laune haben. Das macht ihn in der Adventszeit zum Flirtrevier Nummer eins. Doch auf welchem der vielen Weihnachtsmärkte flirtet es sich am besten?

Wenig überraschend: Dort, wo viele Singles wohnen, sind auch viele Singles auf dem Weihnachtsmarkt. Das ist das erste Ergebnis eines Flirtchecks der Dating-App Jaumo (ähnlich wie Tinder, Lovoo etc.), bei dem 28 Weihnachtsmärkte in verschiedenen Städten Deutschlands untersucht wurden.

In Köln, Berlin, Stuttgart und München sind besonders viele Singles unterwegs

So hatte ein Nutzer der App auf dem Weihnachtsmarkt in der Kölner Altstadt im Laufe der ersten Adventswoche die Auswahl zwischen immerhin 1600 aktiven Jaumo-Nutzern – die Gesamtanzahl flirtwilliger Singles dürfte noch deutlich höher gelegen haben. Knapp dahinter: Berlin (Alexanderplatz), Stuttgart und München (Marienplatz).

Der Münchner Christkindlmarkt am Marienplatz führt die Statistik in Sachen "Matches" an: 665 Mal meldete die App hier: Bingo! Es folgen Köln, Hannover, Essen und Dortmund.

In Aachen ist der Weihnachtsmarkt das Flirtrevier Nummer 1

Interessanter: Wer fast allen aktiven Jaumo-Nutzern der Stadt auf einmal begegnen möchte, der sollte sich den Aachner Weihnachtsmarkt nicht entgehen lassen. Mit 99,2 Prozent ist hier praktisch jeder Nutzer der App unterwegs. Fast genauso gut flirtet es sich im kleinen Göppingen, wo Jaumo seinen Firmensitz hat – Zufall? Mit deutlichem Abstand folgen Chemnitz, Erfurt und Augsburg. In allen anderen Städten scheint es auch Alternativen zum Flirthotspot Weihnachtsmarkt zu geben.

Tipps für den Weihnachtsmarkt-Flirt

Bevor Sie losflirten, sollten Sie noch einige Tipps beherzigen.

Einmummeln - aber nicht zu sehr

Achten Sie auf das richtige Schuhwerk für den Weihnachtsmarktbesuch. Gefütterte Stiefel mit dicken Sohlen sind Pflicht – wer friert, wird kaum entspannt flirten können. Das Gesicht bitte nicht komplett mit Schal oder Mütze vermummeln – Sie möchten doch gesehen werden.

Umschauen - aber vor dem ersten Glühwein

Schauen Sie sich lieber vor dem ersten Glühwein nach potenziellen Flirtpartnern um. Sonst könnte die Auswahl zu groß werden – und die Überraschung am nächsten Morgen ebenfalls.

Wartezeit nutzen, Sprüche vermeiden

Die Warteschlange ist das optimale Flirtrevier – also ärgern Sie sich nicht über langes Anstehen, sondern platzieren Sie sich strategisch und nutzen sie die Zeit für die erste Kontaktaufnahme. Auf Anmachsprüche reagieren gerade Frauen oft allergisch. Besser kommt eine unverbindliche Frage: "Hast du den Glühwein hier schon probiert? Ist der gut?" Versuchen Sie, Sie oder Ihn in ein Gespräch zu verwickeln.

Großzügig sein - vor allem beim Lächeln

Ernten Sie ein Lächeln? Bingo! Wenn die Chemie stimmt, dann können Sie sich ruhig trauen, die Dame – oder den Herrn – Ihrer Wahl auf einen Glühwein einzuladen.

jba

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare