Pikante Ergebnisse

Studie belegt: Gebildete Menschen haben mehr Affären

+
Menschen mit höherer Bildung neigen eher zu einem Seitensprung.

Die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage belegen, dass Menschen eher eine Affäre eingehen, umso mehr Bildung sie genießen. Was steckt dahinter?

Mit einem höheren Bildungsabschluss steigt die Chance, dass sich Männer und Frauen auf eine Affäre einlassen. Die Statistik zeigt, dass 69 Prozent der gebildeten Frauen und über 65 Prozent der Männer eher fremdgehen, wenn sie höher gebildet sind.

Das Datingportal "VictoriaMilan" hat die Bildungsstufen der mehr als fünf Millionen aktiven Mitglieder analysiert, um herauszufinden, ob es einen Zusammenhang zwischen Bildung und dem Hang zu Affären gibt.

Studie: Gebildete Menschen gehen eher fremd

Die Gruppe, die sich am ehesten einer erotischen Affäre hingibt, ist die mit Universitätsabschluss – 37 Prozent der Frauen und 25 Prozent der Männer geben zu, dass sie sich öfter mal einen Seitensprung erlaubt haben. Beim Bachelor-Abschluss sind es 19 Prozent der Frauen und 20 Prozent der Männer.

Am treuesten sind Frauen mit einem Doktortitel. Von ihnen geben nur 1,4 Prozent zu, sich auf ein erotisches Abenteuer während der Beziehung einzulassen. Danach kommen im Treue-Ranking die Frauen, die eine Ausbildung abgeschlossen haben mit 3 Prozent Fremdgeh-Quote.

Bei den Männern ist es ähnlich, was die Treue betrifft. Rund drei Prozent der Herren mit Doktortitel gehen fremd, bei denjenigen ohne Abitur sind es zwei Prozent.

Treue und Bildungsgrad - die Umfrage-Ergebnisse im Überblick:

Frauen

Männer

Master-Abschluss

14.45%

16.75%

Doktortitel

1.40%

3.12%

Bachelor

18.98%

20.32%

Universitäts-Abschluss

36.87%

25.23%

Ausbildung

3.44%

6.94%

Kein Universitäts-Abschluss

9.35%

10.11%

Kein Abitur

3.70%

2.33%

Abitur

11.80%

15.20%

mil

Die ungeschminkte Wahrheit: Erotik-Stars ohne Make Up

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare