Vor allem bei jungen Menschen

Studie deckt auf: Mehr Selbstbewusstsein durch guten Sex

+
Eine Studie hat sich untersucht, wie sich ein gutes Sexleben auf viele Lebensbereiche auswirkt.

Sex ist nicht nur Sex, sondern hat auch starke Auswirkungen auf andere Bereiche des Lebens. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie eines Dating-Portals.

Laut einer aktuellen Untersuchung sind 71 Prozent der Deutschen überzeugt, dass sich guter Sex auf viele Bereiche ihre Lebens auswirkt - und zwar positiv. Bei ihnen läuft die Partnerschaft insgesamt harmonischer ab, sie fühlen sich psychisch allgemein ausgeglichener und auch ihr Selbstbewusstsein steigt – wenn sie ein gutes Sexleben haben. Vor allem für die jüngeren ist Sex mehr als nur Sex.

Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Dating-Portals Secret.de. Die Marktforscher von Ipsos haben dazu 2.000 Deutsche nach ihrer Einstellung befragt.

Die Liebe profitiert, wenn das Sexleben stimmt

Bei 41 Prozent läuft das gemeinsame Leben harmonischer ab, wenn die Partner auch zwischen den Laken auf ihre Kosten kommen. Insgesamt 39 Prozent betonen, dass sie allgemein ausgeglichener und weniger gereizt sind, wenn sie mit ihrem Sexleben zufrieden sind. Und bei fast jedem Dritten (31 Prozent) steigt das Selbstbewusstsein mit der ausgelebten Leidenschaft. Auch beruflich profitiert jeder Zehnte (elf Prozent) und sagt: Wenn ich mit meinem Sexleben zufrieden bin, dann bringe ich auch am Arbeitsplatz eine bessere Leistung.

Männer profitieren im Job, Frauen bei der Freundschaft

Der berufliche Aspekt scheint bei Männern sehr wichtig zu sein: 13 Prozent sind besser im Job, wenn die Erotik stimmt, aber nur acht Prozent der Frauen. Diese treffen sich hingegen häufiger mit Freunden und sind insgesamt aufgeschlossener, wenn sie im Bett das bekommen, was sie wollen (Frauen: elf Prozent, Männer: acht Prozent). Ansonsten ticken Männer und Frauen relativ gleich, wenn sie die Bedeutung von Sex im Alltag bewerten sollen.

Sex ist gut fürs Ego – wenn man jung ist

Ein anderes Bild ergibt sich mit Blick auf die Generationen. Denn je älter man wird, desto weniger spielt der Sex auch für andere Lebensbereiche eine Rolle. So sagen 87 Prozent der Befragten in der Altersgruppe zwischen 18 und 29 Jahren: Ein gutes Sexleben trägt mich auch durch die Herausforderungen des Alltags! Doch nur 72 Prozent zwischen 30 und 49 Jahren stimmen dieser These zu. Und wer bereits zwischen 50 und 70 Jahre alt ist, profitiert rein statistisch nur noch zu 61 Prozent von gutem Sex auf anderen Gebieten.

Auch interessant: In diesem Alter haben die Deutschen zum ersten Mal Sex.

Guter Sex harmonisiert die Partnerschaft

Frage: Wenn Sie mit Ihrem Sexleben zufrieden sind – hat das dann auch Auswirkungen auf andere Bereiche Ihres Lebens?

So antworteten die Befragten:

Ja, meine Partnerschaft läuft dann insgesamt harmonischer ab

41 % 

Ja, ich bin psychisch allgemein ausgeglichener und weniger gereizt

39 %

Ja, mein Selbstbewusstsein ist dann besser

31 %

Ja, ich fühle mich dann körperlich fitter und bringe sportlich eine bessere Leistung

18 %

Ja, ich nehme körperliche Probleme nicht mehr so stark wahr

16 %

Ja, ich habe dann das Gefühl, besser beim anderen Geschlecht anzukommen

15 %

Ja, ich bringe dann beruflich eine bessere Leistung

11 %

Ja, ich treffe mich mehr mit Freunden und bin insgesamt aufgeschlossener

9 %

Ja, ich treffe leichter Entscheidungen

9 %

Nein, Sex ist Sex und hat keinen Einfluss auf mein Alltagsleben

29 %

Quelle: Secret.de/Ipsos 2017

Auch interessant: Warum Frauen beim Sex wirklich stöhnen, wird Männern nicht gefallen.

Sex-Gen und G-Punkt: Die irren Erkenntnisse der Forscher

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare