Schluss mit lahmem Sex-Leben

Sexy Vorspiel: Mit diesen Tipps prickelt's wieder im Bett

+
Das richtige Vorspiel kann Frau und Mann gleichermaßen in Ekstase versetzen.

Je länger die Beziehung, desto öder der Sex. Was oft zutrifft, muss nicht so bleiben. Wie Sie mit simplen Tricks für ein intensiveres Vorspiel sorgen.

Bei vielen Paaren macht sich über die Jahre leider oft Langeweile oder zumindest Routine im Sex-Leben breit. Um das zu vermeiden sollten Sie sich wieder mehr Zeit füreinander nehmen und das Vorspiel ausdehnen. Mit diesen simplen Tricks wird auch das ödeste Sexualleben wieder aufgepeppt und die Lust gesteigert:

Schritt eins: "Dirty Talk" per E-Mail oder WhatsApp

Wann haben Sie Ihrer Geliebten oder Ihrem Liebsten zuletzt eine versaute Botschaft geschickt? Bevor es überhaupt zur Sache geht, kann der "Dirty Talk" oder besser "Dirty Text" der erste Schritt sein, um die Partnerin oder den Partner so richtig heiß zu machen. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude - besonders dann, wenn Mann oder Frau noch schuftend im Büro sitzt.

Schritt zwei: Sexy Dessous statt Alltagsschlüpfer  

Wie beim Essen gilt auch beim Sex eine goldene Grundregel: Das Auge isst - oder in diesem Fall besser - liebt mit. Machen Sie sich deshalb die Mühe und schmeißen Sie sich mal wieder in aufregende Dessous. Die bequemen Schlüpfer laufen Ihnen ja nicht davon. 

Dessous gibt es im Übrigen auch für Männer. Eins ist in jedem Fall klar: Sexy Unterwäsche steigert in jedem Fall auf beiden Seiten das Lustempfinden.    

Schritt drei: Technische Helfer ruhig zusammen ausprobieren

Online-Shops für Sex-Spielzeuge haben Hochkonjunktur. Scheuen Sie sich also nicht, auf diesen Zug aufzuspringen und Sextoys auch einmal gemeinsam zu testen. Das bringt Spaß und steigert das Prickeln im Bett.  

Schritt vier: Der Vorspiel-Klassiker

Ein richtiger Casanova kommt nicht gleich zur Sache, sondern liebkost seine Angebetete ausgiebig. Hier darf ruhig das ganze Repertoire zum Einsatz kommen: Mund, Ohren, Hals und Brüste. Übrigens gibt es auch Würfelspiele, die vorgeben, welches Körperteil man wie verwöhnen sollte. Auch das kann Spaß und Lustgewinn mit sich bringen.

Schritt fünf: Sex-Phantasie anregen

Natürlich sind nicht alle Paare gleich. Trotzdem gilt: Oft braucht es Phantasie, um dem Sex-Leben wieder auf die Sprünge zu helfen. Diese Inspiration findet sich beispielsweise in erotischen Romanen.

Schritt sechs: Rollenspiele

Daneben können zweifellos auch Rollenspiele zu einer gesteigerten Lust führen. Lassen Sie Ihrer Kreativität in diesem Zusammenhang ruhig freien Lauf und spielen Sie beispielsweise die Sekretärin für Ihren Göttergatten oder als Mann den mexikanischen Apfeldieb mit feurigem Temperament. Das kennt man ja aus der US-Serie "How I met your mother".  

Fakt ist in jedem Fall: Das Vorspiel beginnt oft genug außerhalb des Bettes, im Kopf der Beteiligten. Das bestätigt auch die Sex-Expertin Yella Cremer im Gespräch mit Bild.de: "Was Männer oft nicht wissen: Für Frauen ist das emotionale Vorspiel oft viel wichtiger als das körperliche, denn sie wollen sich begehrt fühlen und Vertrauen zu dem Mann haben, das beginnt außerhalb des Bettes. Das Vorspiel ist nicht nur gut, wenn es viel Erregung schafft, sondern auch, wenn es die Verbindung zwischen den Partnern stärkt und beide entspannt und vertraut miteinander sind."

Schritt sieben: Happy End

Eine Massage, am besten mit dem passenden Duftöl, darf in dieser Liste nicht fehlen. Verwöhnen Sie Ihre Partnerin oder Ihren Partner ruhig ausgiebig - vielleicht sogar mit Happy End.

Diese Studie hingegen dürfte ein absoluter Stimmungskiller sein. Oder wussten Sie, wie häufig Frauen beim Sex an ihre Verflossenen denken?

Sex-Gen und G-Punkt: Die irren Erkenntnisse der Forscher

mop  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare